Historie

Wie die Geschichte Ihren Lauf nahm…

Am 4. Mai 1992 kauften wir ein verwildertes Grundstück mit einer stillgelegten FDGB-Baracke, mit der Idee, hier ein Hotel entstehen zu lassen. Gemeinsam mit Familie Weckerling legten wir am 13. Nov. 1992 den Grundstein. Nun galt es viel Fantasie und Energie aufzubringen, damit die Idee, die in unseren Köpfen gereift war, auch umgesetzt werden konnte. Am 12. Mai 1994 war es soweit: Die Villa Granitz stand und wartete auf ihre ersten Gäste. Eben kümmerten wir uns noch um die Kundschaft im heimischen EDEKA, schon standen wir hinter der Rezeption und empfingen Hotelgäste – mit derselben Begeisterung.
Im Jahr 2012 zog sich Familie Weckerling aus dem Hotelbetrieb zurück und unsere Tochter Katy Lohse verließ mit ihrem treuen Hund Bacchus Berlin, um ins Hotel einzusteigen. Es folgten Jahre voller spannender Ereignisse, wie z.B. die erfolgreiche Teilnahme an der VOX Produktion „Mein himmlisches Hotel“, das 20-jährige Jubiläum sowie unser zauberhafter Familienzuwachs Finna. Wir freuen uns über unsere treuen Mitarbeiter, zu denen seit 2016 sogar zwei Freundinnen von Katy gehören. Was gibt es Schöneres, als zu wissen, dass nach all der gemeinsamen Zeit selbst das Personal schon zur Familie gehört.
Mittlerweile führt unsere Familie das Hotel seit über 25 Jahren. Wir sind dankbar für unsere Gäste, die tollen Erfahrungen, die wir in all der Zeit sammeln konnten, und freuen uns, unser Hotel weiterhin mit viel Herz, Neugier und voller Begeisterung führen zu dürfen.